ths-logo2.jpg
e-mail-tag2.gif
home.gif news.gif ueber.gif filmog.gif pictorial.gif projekte.gif
vor.gif modellbau.gif bodyart.gif links.gif zurueck.gif
 
28cm Eisenbahngeschütz K5 (E)
"Leopold"

Deutsches Eisenbahngeschütz WWII
German Railway Gun WWII
leo221.JPG
Die erste noch unvollständige Version des Dioramas, noch ohne Bunker.
The first incomplete version of the Diorama, lacking the huge shelter.

leo223.JPG
leo225.JPG
Die Geschützmannschaft beim Ansetzen des Geschosses.
Der Beobachter auf dem Geschütz klärt die Lage, während unten Generalfeldmarschall Rommel der sommerlichen Übung beiwohnt.
leo224.JPG
leo222.JPG
Der unübliche, offene Munitionswagen Typ Ommr
Detail der Komandostelle mit Rommel, seinem Kübelwagen und diem Luftabwehrsoldaten.
K5-B012.JPG
Das K5(E) Diorama auf der "Inspiration Modellbau" in Mainz 2004 zum ersten mal mit Bunker.
The whole diorama first time on the modelshow "Inspiration Modellbau" in Mainz 2004.

K5-B014.JPG
Ein allein schon durch die Länge von mehr als 3m beeindruckendes Diorama!
A stunning diorama only by its length of more than 3 meters!

 28cm Eisenbahngeschütz K5 (E)
"Leopold"
Maßstab 1:35

Das 28cm Eisenbahngeschütz K5 (E) wurde besonders unter dem Spitznamen "Leopold" bekannt,  den eine Geschützbesatzung ihrem Geschütz gegeben hatte.
Eigentlich handelte es sich bei der K5 (E) um ein schon vor dem Krieg entwickeltes Eisenbahngeschütz (daher das E in Klammern).  Es zählt zu den meistgebauten Eisenbahngeschützen und wurde im WWII an unterschiedlichen Kriegsfronten z.B. Sewastopol (Russland) und Anzio (Italien)  eingesetzt.
Als Waffe waren diese Geschütze eigenlich veraltet und wurden im Laufe des Krieges immer mehr durch die bedeutend flexibleren Flugzeuge ersetzt.

Das hier gezeigte  Model ist der Bausatz von Trumpeter mit einem als Zusatzteil erhältlichen, aus Aluminium gedrehten und durchgebohrten Rohr. Dieses Rohr kann von Schatton bezogen werden und wurde von mir mitentwickelt. Es hat im Modell schon die stolzen Masse von über 600g! Daher wurde das Modell aufwändig umgebaut, um das Gewicht des Rohres zu tragen,  aber auch um dessen Beweglichkeit zu ermöglichen.
Den kompletten Umbaubericht gibt es auf  der 48 Special Models Seite.

Neben dem  Geschütz, dessen Bausatz mehr als 1400 Teile beinhaltet, wurde von mir der Bahndamm, mit der Drehscheibe sowie ein, an der Atlantikküste verwendter, Dombunker  gebaut.  Dombunker dienten als Luftschutzunterstand für die, an der Atlantikküste eingesetzen, K5 Geschütze.
Das von mir gebaute Bunkermodell dient gleichzeitig auch als Transportkiste für das Geschütz und einen Teil des Bahndammes.
Das gesamte Diorama ist  mehr als 3m lang!

The 28cm Railway Gun K5 (E) was well known by its nickname "Leopold" which was donated by one of  its crews.
In fact the K5 (E) was developed before WWII and a so called "Eisenbahngeschütz" (which the E istands for).  It was one of the guns manufactured most and was used on many fronts during WWII for example Sevastopol (Russia) and Anzio (Italy). As a wapon the K5 was outdated and
during war more and more replaced by much more effectiv aircraftt.

The model shown here ist the Trumpeter kit with a machined and drilled aluninum barrel, available as a extra from Schatton. this extra part was co-developed by me. Its mass is more than 600g and therefore it  is necessary to convert the whole kit in many ways to carry the barrels weight and make it moveable too. The complete conversion story is to be found at my
48 Special Models hompage.

Besides the Gun, which has more than 1400 parts, the railway with turntable was built, as well as the so called "Dombunker" (Cathedral-shelter). These shelters were widely used at the Atlantic coast to protect the K5 against air raids..
The shelter I built can also be used as a transportation box for the gun and a part of the tracks. The whole diorama is  longer than 3m!
Copyright by Thorsten Schrecke 2005-2009

home.gif news.gif ueber.gif filmog.gif pictorial.gif projekte.gif
vor.gif modellbau.gif bodyart.gif links.gif zurueck.gif

48sm-logo-n1.jpg

Copyright 2002-09 Thorsten Schrecke
Die Vervielfältigung, Kopie, Speicherung, Änderung und Nutzung von Inhalten, auch auszugsweise,
dieser Internetseiten ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.